Über uns - Über das Projekt Inklusive Bildung Baden-Württemberg

Das Projekt heißt Inklusive Bildung Baden-Württemberg.
Das Projekt bietet eine Aus·bildung an.
Die Aus·bildung ist für Menschen mit geistiger Behinderung.
In der Aus·bildung lernt man:

  • Vor·träge halten
  • Kurse machen

Die Aus·bildung dauert 3 Jahre.
Die Aus·bildung ist an 5 Tagen in der Woche.
Die Aus·bildung ist in Heidelberg.
Die Aus·bildung hat im Herbst 2017 begonnen.

P1130644_1_1000px.jpg

Das Projekt ist von:

  • der Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie Mosbach
  • dem Institut für Inklusive Bildung Kiel

Die Dieter-Schwarz-Stiftung gibt Geld für das Projekt.

Es gibt im Internet ein Info-Blatt zum Projekt: Hier klicken! 

Menschen mit Behinderung sind Fachleute in eigener Sache.

Das heißt:

Menschen mit Behinderung wissen selbst am besten:

  • was sie können.
  • welche Hilfe sie brauchen.
  • wie sie wohnen wollen.
  • wie sie arbeiten wollen.
  • wie sie leben.

Am Ende der Aus·bildung ist man Bildungs·fachkraft.

Das heißt:

Man berichtet anderen Menschen
über das Leben von Menschen mit Behinderung.

Bei den Vor·trägen lernt man viel
über das Leben von Menschen mit Behinderung.
Die Vorträge unterstützen die Teilhabe von Menschen mit Behinderung.
Die Vorträge unterstützen die Inklusion.
Inklusion soll besser funktionieren.

Zum Beispiel in:

  • Hoch·schulen
  • Fach·schulen
  • Verwaltung
  • Politik
  • Firmen

Die Bildungs·fachkräfte helfen dabei.