Inklusive Bildung Baden-Württemberg - ein Leuchtturmprojekt der Inklusion

Das Projekt Inklusive Bildung Baden-Württemberg ist ein Projekt der Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie Mosbach in Kooperation mit dem Institut für Inklusive Bildung.

Am Hochschulstandort Heidelberg qualifizieren wir sechs Menschen, die als geistig behindert gelten, zu sogenannten Bildungsfachkräften. 

Als qualifizierte Bildungsfachkräfte vermitteln sie beispielsweise zukünftigen Lehrer*innen und Studierenden anderer Fakultäten die Lebenswelten, Bedarfe und spezifischen Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen.

Das Projekt Inklusive Bildung Baden-Württemberg vernetzt und unterstützt Menschen in Fach- und Hochschulen, Politik, Verwaltung, Verbänden und Unternehmen, damit Inklusion in der Praxis gelingt.

Hier können Sie das Projekt-Video ansehen (Klick auf das Bild rechts):

Bildrechte: VISION FACTORY / Martin Miseré

Proj_Team_Topgun_1000px.jpg

Gruppenbild

Erfolgreiches Ende der Qualifizierung

Nach drei Jahren war es soweit. Am Freitag, den 2.

Prüfungsvorbereitung T. Krahnke

Erster Teil der Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden

„Bildung ist grundlegend für die Entwicklung eines jeden Menschen, auch für die Entwicklung von behinderten Menschen.

Team Inklusive Bildung ZeroCon

Zero Project Conference in der UNO-City Wien

Mehr als 700 Teilnehmende aus über 90 Ländern trafen sich am 19. - 21. Februar in der UNO-City Wien, um an der Zero Project Conference teilzunehmen.